Es ist Anfang November, das Jahr geht dem Ende zu. Was lohnt sich überhaupt noch, dieses Jahr zu beginnen? Was kann man überhaupt noch schaffen? Mit den paar Wochen lässt sich doch soweiso nichts mehr anfangen. Hast Du Dir das in den letzten Tagen schon gedacht?

Dann ist es jetzt Zeit, für Deinen Tortenblick!

Heute gibt es Torte, eine süße, mächtige Sahnetorte, mit Cremefüllung und dicken Schokostreuseln. Stell Dir vor, Du hast Gäste zu Besuch und auf dem Tisch steht genau diese große Torte. Du schneidest sie in sechs Stücke – ja nur in sechs Stücke. Das sind große Tortenstücke. Jeder soll eins bekommen. Du verteilst fünf davon und nun ist noch ein Stück übrig, es ist für Dich. Es ist ein sechstel der ganzen, großen Torte.

Was denkst Du jetzt?
Schaust Du wehmütig auf die anderen fünf Stücke und denkst Dir, die hätte ich auch gerne auf meinem Teller? So ein winziges Stück. Das lohnt sich ja kaum zu essen. Ob ich überhaupt satt werde? Was soll ich denn mit diesem einen Stück anfangen?

Wahrscheinlich nicht. Während Du Dir das Stück auf Deinen Teller lädts wirst Du denken … „Mann oh Mann ist das groß!“
Stell es Dir einmal vor, ein sechstel Sahnetorte nur für Dich. Das ist verdammt viel! Und ja, es ist alles für Dich.

Das ist Dein Tortenblick!
Denkst Du genauso, wenn ich Dir jetzt sage, dass es Anfang November ist? Fünf Teile des Jahres sind vorbei, ein sechstel liegt noch vor Dir! Was siehst Du? Die fast leere Platte oder Dein großes Stück? Ich weiß, Zeit betrachten wir nicht mit unserem Tortenblick, aber warum eigentlich nicht? Warum schauen wir nicht auf diese zwei Monate, die noch vor uns liegen und sagen: Das ist noch eine lange Zeit. Was ich da noch alles machen kann!

Gibt es noch etwas, was Du schon das ganze Jahr machen möchtest, wofür Du keine Zeit hattest?
Dann schau doch jetzt mit Deinem Tortenblick darauf. Es ist noch vieles möglich. Probiere es aus. Betrachte diese zwei Monate mit Deinem Tortenblick, nicht mit dem „Die Zeit rast und ich kann nichts tun“ Blick. Mit dem Tortenblick wirst Du überrascht sein, was noch alles möglich ist!

Und falls das Thema Buchschreiben dazugehört, dann schau doch Dir doch mal den Strategieworkshop an, den ich noch im November anbiete. Die Zeit reicht noch dicke, um DAS Buchkonzept zu erstellen, das Du in den kommenden vier Monaten umsetzen kannst, DAS Buch, das für Dich machbar ist und Dich zeitgleich Deinen Zielen näherbringt und Deine Botschaft in die Welt trägt – Dein POWER BUCH.